Vogelbeobachtung

Vogelbeobachter aus der ganzen Welt kommen auf die Seychellen mit der Hoffnung, einige der seltensten Vogelarten der Erde zu finden, darunter auch die 15 endemischen Arten, die ausschließlich auf den Seychellen anzutreffen sind. Einige neue Arten sind sogar von den Vogelbeobachtern selbst entdeckt worden. Die beste Zeit des Jahres für Vogelbeobachtungen ist im April und Mai, wenn die meisten Seevögel anfangen zu brüten. Oktober ist dann die beste Zeit, um die Zugvögel zu beobachten.

Praktisch alle endemischen Vögel auf den Seychellen sind Waldarten und werden auf Granitinseln wie Praslin und Mahé beobachtet. Einige dieser Arten sind Seychellenfalke, Warzenfruchttaube, Rabenpapagei, Seychellenzwergohreule, Seychellensalangane, Seychellen Bülbül, Seychellendajal, Seychellen Rohrsänger, Seychellenpardiesschnäpper, Seychellenbrillenvogel, Seychellennektarvogel und Seychellenwebervogel.

Auf dem Seychellen-Archipel gibt es ungefähr 206 registrierte Vogelarten, von denen einige, wie z.B. der Seychellenparadiesschnäpper oder die Seychellenzwergohreule mit einer Größe von ca. 20 cm selbst für den aufmerksamsten Vogelbeobachter nur schwer auszumachen sind.

Phil Dawson Jersey